Meisterkonzerte St. Pölten 2021/22

DER BÜRGERMEISTER

Guten Mutes starten wir in eine neue Konzertsaison der „Meisterkonzerte St. Pölten“! Mittlerweile haben sich Veranstalter*innen, Künstler*innen und Publikum weitgehend auf ungewöhnliche Situationen innerhalb des Kulturlebens eingestellt. Unser Ziel ist es, Sicherheit mit einer angenehmen und entspannten Atmosphäre zu verbinden, um einen ungetrübten Kunstgenuss zu ermöglichen.

Der hohe, großräumige, und dabei akustisch so hervorragende Stadtsaal ist dafür der ideale Standort.
Spektakulär startet die Saison mit einer hochrangig besetzten konzertanten Festaufführung mit Höhepunkten aus jener Oper, „Alfonso und Estrella“, welche Franz Schubert vor genau 200 Jahren
zum Großteil in Sankt Pölten und auf der Nähe gelegenen Ochsenburg zusammen mit seinem Freund Franz von Schober, der für den Text verantwortlich war, verfasst hat. Dieses Jubiläum ist der Ausgangspunkt für das heuer stattfindende Schubert-Festival. In diesem Sinne ist diese Aufführung der inhaltliche Zentral- und Höhepunkt des herbstlichen Schubert-Reigens.

Viel Freude mit dieser Aufführung und mit den weiteren attraktiven Kunstgenüssen, die uns die „Meisterkonzerte 2021/22“ bieten!

Herzlichst,
Ihr Bürgermeister Mag. Matthias Stadler



DER KÜNSTLERISCHE LEITER

Zuerst möchte ich an dieser Stelle meine besondere Wertschätzung für das jahrelange Wirken des inzwischen pensionierten Kulturbereichsleiters Dr. Thomas Karl zum Ausdruck bringen, der höchst
verdienstvoll an der Existenz und erfolgreichen Weiterentwicklung der „Meisterkonzerte“ beteiligt war. Vielen, vielen Dank!

Sehr herzlich gratuliere ich zu dem gelungenen harmonischen Wechsel in dieser wichtigen Führungsposition und freue mich über die von Anfang an wunderbare Zusammenarbeit mit dem initiativen
neuen Leiter, Mag. Alfred Kellner. Es ist erfreulich, dass im Rahmen des von ihm geschaffenen heurigen Schubert-Festivals ein so großes Projekt wie die konzertante Opernaufführung im Rahmen
der „Meisterkonzerte“ zustande kommen kann.

Das Publikum wartet auf einige „Schlager“ aus dem Vorjahresprogramm, die coronabedingt nicht stattfinden konnten. Glücklicherweise ist es gelungen, einige davon wieder anbieten zu können –
teilweise in modifizierter Form, denn jedes Programm mit den vorgesehen gewesenen Künstlern*innen ist nicht jederzeit abrufbar.

Für die Programmierung der neuen Saison war mir (innerhalb der vielen Facetten, die sie wieder haben sollte) wichtig, ihr grundlegend eine gewisse „Leichtigkeit“ zu geben. Wir alle, und die Kultur an
sich, haben es schwer genug gehabt in letzter Zeit – jetzt wollen wir einmal unbeschwert genießen …
In diesem Sinne: Auf eine freudvolle neue Konzertsaison!

Herzlich willkommen bei unseren „Meisterkonzerten 2021/22“!

Alles Liebe!
Ihr Prof. Robert Lehrbaumer

EINTRITTSKARTEN
Vorverkauf: 20 Euro
Abendkassa (ausschließlich Restkarten): 24 Euro

KARTENVORVERKAUF
Der Vorverkauf beginnt jeweils vier Wochen vor dem Konzert.

Buchhandlung Schubert (ausgenommen 7. November)
Wiener Straße 6, 3100 St. Pölten
Tel.: 02742 353189

Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten
Geschäftsbereich V/4, Kultur und Bildung

Prandtauerstraße 2, 3100 St. Pölten
Telefon: 02742 333-2601
E-Mail: karten@st-poelten.gv.at

ABO
Großes Abo
(sechs Konzerte): 90 Euro

„Weihnachtsgeschenk-Abo“
(umfasst die Meisterkonzerte am 22.01.2022, 20.02.2022 und 20.03.2022): 55 Euro
Die Abo-Karten sind (vormittags) im Sekretariat des Geschäftsbereich V/4, Kultur und Bildung erhältlich.

ERMÄSSIGUNG
Schüler, Studenten, Präsenz- und Zivildiener können sowohl die Konzertkarten als auch das Abo zum halben Preis erwerben. Die ermäßigten Konzertkarten sind allerdings ausschließlich an der Abendkassa mit gültigem Ausweis erhältlich – es gibt hier keinen Vorverkauf.

INFORMATION
Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten, Geschäftsbereich V/4, Kultur und Bildung
Prandtauerstraße 2, 3100 St. Pölten
Telefon: 02742 333-2601
E-Mail: kultur@st-poelten.gv.at

Ihre Gesundheit und die unseren Mitarbeiter*innen steht für uns an erster Stelle. Bitte beachten Sie die aktuellen Covid-19-Hygiene-Hinweise und die aktuellen Maßnahmen der Bundesregierung.